Sie sind hier: Startseite » News » ARD Tagesschau

ARD Tagesschau

Nach Vereidigung: EU verurteilt Amtseinführung Lukaschenkos

Die EU hat die plötzliche und unangekündigte Vereidigung des umstrittenen belarusischen Präsidenten Lukaschenko scharf verurteilt. Für diesen Akt fehle jegliche demokratische Legitimation, hieß es aus Brüssel.

Ungarns Gesellschaft: Hilfe für die einen, Hass für die anderen

Ungarns Premier Orban regiert mit einer satten Mehrheit, die Gesellschaft selbst ist gespalten: Junge Familien freuen sich über staatliche Unterstützung - doch die gilt nicht für alle. Von Verena Fücker.

Steigende Infektionszahlen: Israel kündigt harten Lockdown an

Israels Premieminister Netanyahu hat die Verschärfung des Corona-Lockdowns angekündigt. Betriebe und Synagogen müssen schließen, Demonstrationen werden verboten. Spannungen in der Bevölkerung dürften die Folge sein.

Städte- und Gemeindebund lobt Vorschläge der EU für Asylreform

Mit rigorosen Abschiebungen und mehr Kooperation der EU-Staaten will Brüssel Blockaden in der Flüchtlingspolitik lösen. Beim Deutschen Städte- und Gemeindebund stößt das auf Zustimmung. Doch die Vorschläge ernten auch heftige Kritik.

Hintergrund: Was steht im EU-Migrationspakt?

Mit ihrem neuen Migrationspakt will die EU-Kommission den jahrelangen Streit unter den Mitgliedsstaaten beenden. Aber was steht in dem Papier? Und wird das die Kritiker vor allem in Osteuropa besänftigen?

Neue Reisewarnungen: Risikogebiete in jedem zweiten EU-Land

Lissabon, Dublin, Kopenhagen sowie Grenzgebiete in Tschechien und Österreich: Wegen steigender Corona-Neuinfektionen hat die Bundesregierung elf weitere Regionen in der EU zu Risikogebieten erklärt - und warnt vor Reisen dorthin.

Live: EU-Kommission äußert sich zur Corona-Situation

In vielen europäischen Staaten steigt die Zahl der Corona-Neuinfektionen rasant an. Die EU-Kommission äußert sich deshalb zur aktuellen Entwicklung der Pandemie. Verfolgen Sie die Pressekonferenz im Livestream.

Trotz stabiler Zahlen: Italiens Angst vor einer zweiten Welle

Während Spanien oder Frankreich von der zweiten Corona-Welle erfasst werden, bleiben in Italien die Infektionszahlen niedrig. Dabei verzeichnet das Land mit die meisten Opfer. Johannes Reichart über Italiens Lehren aus dem Frühjahr.

Deutschland- und Weltkarte mit Coronavirus-Fällen

Wie viele bestätigte Coronavirus-Fälle gibt es? Die interaktiven Karten geben einen aktuellen Überblick für Deutschland und die Welt. Sie zeigen auch an, wie viele Menschen gestorben und wie viele genesen sind.

Supercup-Spiel in Budapest: Ausnahmeregelung für Fans aus dem Ausland

Eigentlich darf aus dem Ausland zurzeit niemand nach Ungarn einreisen. Doch für Zuschauer einiger Veranstaltungen gilt eine Ausnahme - so auch im Supercup-Finale. Aus Sicht der Kritiker ist das ein unüberschaubares Risiko. Von Srdjan Govedarica.

Liveblog: ++ Österreich untersagt Après-Ski ++

In Österreich wird es im Winter keine Après-Ski-Veranstaltungen geben. Berlins Regierender Bürgermeister Müller rechnet mit neuen strengeren Corona-Regeln in der Hauptstadt. Die Immobilienpreise in Deutschland steigen weiter. Alle Entwicklungen im Liveblog.

Millionenschaden durch Missbrauch von Kurzarbeitergeld

In 2100 Fällen geht die Bundesagentur für Arbeit derzeit dem Verdacht nach, dass zu Unrecht Kurzarbeitergeld kassiert wurde. 21 Fälle mit einem Millionenschaden wurden bereits an die Justiz übergeben.

Amtsärzte sehen kaum Nutzen der Corona-Warn-App

Viele Politiker loben die Corona-Warn-App als großen Erfolg - Amtsärzte hingegen sehen kaum einen Nutzen. Solange Daten nicht automatisch an die Gesundheitsämter weitergeleitet werden, sei die App keine große Unterstützung.

Corona-Pandemie: Das Geschäft mit dem Impfstoff

Selten wurde weltweit ein Mittel so sehnsüchtig erwartet wie ein wirksamer Corona-Impfstoff. Doch woher kommt das Geld für die Forschung, wer profitiert womöglich? Und wer bekommt das Mittel zuerst?

Hongkonger Demokratie-Aktivist Joshua Wong festgenommen

Der Demokratie-Aktivist Joshua Wong ist von der Polizei festgenommen worden. Das ging aus einer Mitteilung auf seinem Twitter-Account hervor. Ihm werde die Teilnahme an einer unerlaubten Versammlung vorgeworfen.

Kooperation mit Diktatur: VW schließt Vergleich in Brasilien

Im Verfahren um die Kollaboration des Autobauers Volkswagen mit der brasilianischen Militärdiktatur gibt es eine Einigung. VW Brasilien zahlt Entschädigungen in Millionenhöhe. Von Stefanie Dodt.

Tesla klagt gegen US-Sonderzölle auf Importe aus China

Der Autohersteller Tesla importiert aus China unter anderem Displays. Dass auf diese Einfuhren Strafzölle in den USA anfallen, will das Unternehmen nicht akzeptieren. Es hat Klage gegen die US-Regierung eingereicht.

Fall Breonna Taylor: US-Polizisten bei Protesten angeschossen

Im Fall der getöteten Schwarzen Breonna Taylor hat eine Grand Jury entschieden, keinen der am Einsatz beteiligten Beamten direkt anzuklagen. Es kam wieder zu Protesten in Louisville, dabei wurden zwei Polizisten angeschossen.

Trump lässt friedlichen Machtwechsel bei Wahlniederlage offen

Auf Nachfrage eines Journalisten hat es US-Präsident Trump erneut abgelehnt, eine friedliche Übergabe der Macht im Falle einer Wahlniederlage zuzusichern. Führende Demokraten sehen die Demokratie in Gefahr.

Kalifornien verbietet Verbrennungsmotoren ab 2035

Der US-Bundesstaat Kalifornien will ab 2035 nur noch emissionsfreie Neuwagen erlauben. Der Gouverneur erließ ein Dekret gegen Verbrennungsmotoren. Durch die verheerenden Waldbrände an der Westküste ist der Klimaschutz in den Vordergrund gerückt.

Windkraft-Ausbau sorgt für Streit um Meeresflächen

In Nord- und Ostsee wird der Platz für neue Windräder knapp. Morgen werden Regierungspläne veröffentlicht, wie sich Fischerei, Schifffahrt, Windkraft und Naturschutz die Fläche teilen sollen. Von Christoph Prössl.

Rocket Internet will sich von der Börse zurückziehen

Immer mehr Firmen verschwinden von der Frankfurter Börse. So will sich nach bereits sechs Jahren die Startup-Schmiede Rocket Internet wieder vom Parkett verabschieden - zum Leidwesen vieler Aktionäre. Von Notker Blechner.

Wirecard-Skandal: "Keiner fühlte sich zuständig"

Fast zwei Milliarden Euro haben sich beim Zahlungsdienstleister Wirecard in Luft aufgelöst. Bei der Aufklärung des Skandals rücken auch die Finanzbehörden in den Fokus. Jetzt zeigt sich: Zuständigkeiten waren lange unklar.

Strafe ohne Gefängnis – was dann?

Mal angenommen, es gäbe keine Gefängnisse mehr: Wie würden Täter dann bestraft? Wären die Chancen auf Resozialisierung größer oder kleiner? Und was bedeutet das für die Opfer? Ein Gedankenexperiment.

US-Wahlkampf: Wer liegt in den Umfragen vorn?

Donald Trump und Joe Biden kämpfen um das Weiße Haus. Wie sehen die Umfragen aus? Wie ist die Lage in den entscheidenden Swing States? Und wie liefen die Vorwahlen? Zahlen im Überblick.

Zeitgeschichte: Die Tagesschau vor 20 Jahren

Tagesschau vor 20 Jahren: Wie sah die Welt vor 20 Jahren aus? Alle 20-Uhr-Sendungen der Tagesschau seit 1989 im Nachrichtenrückblick.

ARD-faktenfinder: Aufklärung über Gerüchte und Falschmeldungen

Der ARD-faktenfinder untersucht Gerüchte und stellt gezielte Falschmeldungen richtig.

Corona: Was steckt hinter Spahns Fieberambulanzen?

Steigende Infektionszahlen, mehr und mehr Hotspots: Gesundheitsminister Spahn brachte sogenannte Fieberambulanzen ins Gespräch. Was genau er damit meint, erklärt Sandra Stalinski.

Kabinett: Reform für schnelleren Ökostrom-Ausbau

Mehr Windräder, weitere Solarparks - die Regierung will den Ausbau von Ökostrom vorantreiben. Dazu brachte das Bundeskabinett eine Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes auf den Weg.

Hanau-Gedenken: "Wir dürfen nicht vergessen"

Rund sieben Monate nach dem rassistischen Anschlag von Hanau hat Bundespräsident Steinmeier Angehörige empfangen. Bei den Gesprächen ging es um Erinnerungen, Zugehörigkeit und konkrete Probleme. Franka Welz berichtet.

Neue Proteste: Wasserwerfer gegen Demonstranten in Minsk

Nach der Vereidigung des umstrittenen belarusischen Präsidenten Lukaschenko sind die Proteste auf den Straßen von Minsk neu aufgeflammt. Die Polizei ging brutal gegen Demonstranten vor, es kam zu zahlreichen Festnahmen.

Kreml-Kritiker Nawalny aus stationärer Behandlung entlassen

Rund einen Monat nach seiner Einlieferung hat der vergiftete Putin-Kritiker Alexej Nawalny die Berliner Charité verlassen. Sein Gesundheitszustand hat sich stabilisiert. Er wird weiter rund um die Uhr bewacht.

Fünf Prozent mehr Lohn für Post-Beschäftigte

Bei der Post boomt wegen der Corona-Pandemie das Geschäft. Davon profitieren nun auch die Mitarbeiter. Betriebsbedingte Kündigungen im Konzern schließt der neue Tarifvertrag aus.

Französische Sängerin Juliette Gréco gestorben

Ihre Chansons machten sie weltberühmt: Juliette Gréco. Nun ist die französische Sängerin und Schauspielerin mit der dunklen Stimme im Alter von 93 Jahren gestorben.

Schauspieler Michael Gwisdek ist tot

Mit Filmen wie "Good Bye, Lenin!" oder "Oh Boy" wurde er zum Publikumsliebling. Nun ist der Schauspieler und Regisseur Michael Gwisdek im Alter von 78 Jahren gestorben. Der Berliner war bereits zu DDR-Zeiten ein Star.